Patienten mit von Willebrand Syndrom – gut aufgehoben im Behandlungszentrum

01. Dez 2015

Eine Gerinnungsstörung wie das von Willebrand Syndrom (VWS) bedarf einer besonderen Behandlung. Es gibt Zentren, die sich auf die Behandlung von Patienten mit Gerinnungsstörungen wie Hämophilie oder dem Von-Willebrand-Syndrom spezialisiert haben.

Gerinnungsstörung
Neben Fachärzten und spezialisierten Pflegefachkräften ist in diesen Zentren oftmals eine besondere medizinische und technische Infrastruktur gegeben, die die Versorgung von Patienten mit Gerinnungsstörungen unterstützt.


Hämophiliezentren als Anlaufstellen für Patienten mit von Willebrand Syndrom

Über die Hämophiliezentren in Deutschland informiert z.B. die Deutsche Hämophiliegesellschaft unter https://www.dhg.de/wichtige-adressen/haemophiliezentren.html. Die Unterteilung der Zentren und anderen ärztlichen Anlaufstellen erfolgt nach unterschiedlichen Kriterien, beispielsweise nach der Anzahl der versorgten Patienten. So werden die Zentren einer der drei Kategorien CCC (Comprehensive Care Center, Referenzzentrum), HBE (Hämophiliebehandlungseinrichtung) oder HB (Hämophiliebehandlung regional) zugeordnet.

Behandlungszentren im In- und Ausland

Verschiedene Organisationen bieten eine Suchfunktion für Zentren, die auf die Behandlung von Patienten mit Gerinnungsstörungen spezialisiert sind. Die folgenden Links helfen bei der Ermittlung eines Gerinnungszentrums in der eigenen Umgebung oder auch an einem Reiseziel im Ausland:
Deutschland: Deutsche Hämophiliegesellschaft
Schweiz:Schweizerische Hämophilie-Gesellschaft
Weltweit:World Federation of Haemophilia

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen