Checkliste Arztbesuch – damit keine Frage vergessen wird

02. Jun 2021

Häufig bereiten sich Patienten gut auf ihr Gespräch mit ihrem Arzt vor, aber aufgrund der besonderen Situation kann es dann passieren, dass wichtige Fragen vergessen werden. Eine Fragencheckliste kann vorbeugen und dem Arzt darüber hinaus wichtige Informationen liefern.

Vielleicht kommt Ihnen diese Situation bekannt vor: Ihr Hausarzt hat den Verdacht geäußert, dass bei Ihnen oder Ihrem Kind möglicherweise eine Störung der Blutgerinnung vorliegt und Sie an Spezialisten überwiesen. Sie haben sich zwar im Vorfeld des Termins Fragen überlegt, die Sie stellen möchten - aber im Termin mit dem Gerinnungsspezialisten fallen Ihnen nicht mehr alle Fragen ein. Auch in nachfolgenden Gesprächen, wenn es um die Therapie geht, können Fragen vergessen werden.

Wir möchten Ihnen daher eine Art Checkliste an die Hand geben, die Ihnen in der Vorbereitung auf den Besuch im Gerinnungszentrum behilflich sein kann, so dass keine Frage unbeantwortet bleibt. Gleichzeitig kann diese Checkliste nützlich sein, um schon vor dem Gespräch für den Arzt wichtige Informationen zu Ihren Beschwerden oder einem bestimmten Krankheitsbild zusammenzustellen.


Die Checkliste ist in drei Rubriken aufgeteilt:

A. Bei Ihnen oder Ihrem Kind besteht der Verdacht auf eine Gerinnungsstörung - Wichtige Fragen vor dem 1. Besuch im Gerinnungszentrum

B. Vorbereitende Fragen auf das Arztgespräch, wenn die Diagnose gestellt ist und Sie regelmäßig zum Arzt gehen.

C. Was Sie generell während des Arztgesprächs beachten sollten Zusätzlich findet sich auch Raum für eigene Notizen.

Die Checkliste für den Arztbesuch ist hier als PDF downloadbar.

Wenn bei Ihnen bereits eine Diagnose gestellt wurde und Sie eine Therapie erhalten, können Sie folgende Dokumente, die wir hier zum Download bereitstellen, zu Ihrem Arztbesuch mitnehmen.

  • Der Patientenkalender, mit dem Sie Ihre Heimselbstbehandlung zu Hause und unterwegs dokumentieren können.

  • Für Frauen: Der Erfassungsbogen Menstruation erleichtert den Überblick über Ihre Menstruationsstärke und ist eine wichtige Grundlage für Ihr Gespräch beim Gynäkologen oder im Hämophiliezentrum.
  • Den Patientenausweis sollten Sie immer dabeihaben. Ihr behandelnder Arzt ist Ihnen gerne beim Ausfüllen behilflich.
  • Weitere hilfreiche Informationen zum Thema Blutgerinnungsstörung, auch als Vorbereitung zu Ihrem Arztbesuch, haben wir hier für Sie zusammengestellt.
Jetzt an der Umfrage zu VWS teilnehmen!

Datenschutzhinweis

Um unsere Website zu verbessern und Ihnen ein großartiges Website-Erlebnis zu bieten nutzen wir auf unserer Seite Cookies und Trackingmethoden. In den Privatsphäre Einstellungen können Sie einsehen, welche Dienste wir einsetzen und jederzeit, auch durch nachträgliche Änderung der Einstellungen, selbst entscheiden, ob und inwieweit Sie diesen zustimmen möchten. Datenschutzinformationen