Reisen mit VWS

16. Jul 2019

Gute Reise! Tipps für Patienten mit dem Von-Willebrand-Syndrom.

Reisen mit VWS

Einfach mal etwas rauskommen aus dem Alltag, Neues entdecken, entspannen und die Welt genießen – was kann es Schöneres geben? Gerade jetzt im Sommer zieht es viele von uns an die schönsten Orte dieser Erde, ob in die Berge, ans Meer oder in eine pulsierende Großstadt. Doch ist es nicht mit vielen Gefahren und Unsicherheiten verbunden, wenn man mit VWS auf Reisen geht? Keine Sorge – mit der passenden Vorbereitung sind Sie gut gewappnet!

In aller Welt gut versorgt

Innerhalb Europas, aber auch in ferneren Regionen gibt es Behandlungszentren – ein wichtiger Baustein Ihrer optimalen Versorgung im Urlaub. Natürlich sollten Sie sich niemals „blind“ darauf verlassen, dass sich in der Nähe Ihres Feriendomizils ein solches Zentrum befindet. Daher lohnt es sich, vorab nach einem Zentrum in der gewünschten Region zu suchen und vielleicht erst anschließend die Ferienwohnung oder das Hotel in nicht allzu großer Entfernung zum Zentrum zu suchen. Damit Sie dem behandelnden Arzt in Ihrem Urlaubsort die wichtigsten Fakten zu Ihrer Erkrankung mitteilen können, nutzen Sie am besten Ihren Patientenausweis und Ihren Patientenkalender. Beides erhalten Sie auf unserer Website.


Genügend Gerinnungsmedikamente eingepackt?

Gerade wenn Sie ein fernes Land auf eigene Faust bereisen, sollten Sie für Notfälle und außergewöhnliche Situationen gewappnet sein. Falls beispielsweise der Flug verschoben wird oder Sie Ihren Urlaub spontan verlängern möchten, ist ein kleiner Vorrat an Faktorkonzentrat und anderen wichtigen Medikamenten empfehlenswert. Ein solcher „Sicherheitspuffer“ gibt Ihnen ein gutes und unbeschwertes Gefühl. Übrigens: Bei Flugreisen, aber auch bei der Kontrolle an Landesgrenzen müssen Sie unter Umständen dokumentieren, welche Medikamente und medizinischen Utensilien Sie mit sich führen. Halten Sie dafür immer die passenden Papiere bereit. Sie können die Formulare hier herunterladen.

 

Unser Ratgeber zu Reisen mit Hämophilie und VWS

Sie reisen gerne und möchten Ihr Von-Willebrand-Syndrom dabei nicht als Hindernis empfinden? Dann hilft Ihnen sicherlich auch unser aktueller Ratgeber „Beruhigt Reisen“ weiter. In enger Zusammenarbeit mit der Hämophilie-Expertin Prof. Dr. Inge Scharrer haben wir zahlreiche Tipps und Informationen für Sie zusammengestellt.

 

Dazu zählen die folgenden Themen:

  •  Vor der Reise: Vorbereitungen, Tipps für verschiedene Reisearten, Reisen mit betroffenen Kindern, medizinische Versorgung im Ausland
  • Während der Reise: Aufenthalt in wärmeren Regionen, Faktorlagerung, Blutungsereignisse unterwegs, Rat und Hilfe im Fall eines Diebstahls
  • Erfahrungsberichte aus Behandler- und Patientensicht
  • Ergänzende Tipps und Infoquellen sowie viele praktische Checklisten für jede „Reise-Lebenslage“


Die Broschüre können Sie kostenlos als PDF herunterladen (Zur Broschüre) oder sich per Post zusenden lassen.

Eine Checkliste für Reisen mit Hämophilie / VWS können Sie sich hier herunterladen.


Wir wünschen Ihnen einen schönen Sommer!

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen