Faktor 8 bzw. Faktor VIII

Der Faktor VIII, mitunter auch als Faktor 8 bezeichnet, ist einer der Blutgerinnungsfaktoren. Der Von-Willebrand-Faktor hat im Organismus unter anderem die Aufgabe, den Faktor VIII der Blutgerinnung zu stabilisieren.

Zusammenhang zwischen Von-Willebrand-Syndrom (VWS) und Faktor VIII

Durch die Bindung des Von-Willebrand-Faktors an den Faktor VIII wird dieser vor Inaktivierung und Abbau geschützt. Die Halbwertszeit von FVIII ist damit wesentlich länger (rund 12 Stunden) als ohne diese Bindung (1 bis 2 Stunden). Beim Von-Willebrand-Syndrom geht daher mit einem Mangel an VWF auch häufig ein Mangel an Faktor VIII einher.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen